SIE ERREICHEN UNS:

Cluster-Exzellenz Baden-Württemberg
Europäische Union
Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg

Das Vorhaben wurde gefördert durch die Europäische Union – Europäischer Fonds für regionale Entwicklung – sowie
das Land Baden-Württemberg. Verwaltungsbehörde des RWB-EFRE-Programms: Ministerium für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz: www.rwb-efre.baden-wuerttemberg.de

 

IAA Besuch am 17. September 2015

17.09.2015

automotive-bw organisierte in Kooperation mit Leichtbau BW und e-mobil BW am 17.09.2015 für alle drei TecNet-Gruppen Elektromobilität, Leichtbau- und Effizienztechnologie ein gemeinsames Arbeitsgruppentreffen inklusiven Ausstellerrundgang auf der IAA in Frankfurt.

Die IAA, Internationale Automobil-Ausstellung, ist eine der weltweit größten und bedeutendsten Autofachmessen, die dieses Jahr zum 66. Mal stattgefunden hat. Hierbei stellen gerade die Fachbesuchertage der IAA einen guten Rahmen dar, um die KMUs und die großen OEMs zu vernetzten. Die Teilnehmer des TecNet-Treffens, die aus Führungskräften und Geschäftsführer von Zulieferern in der Automobilbranche bestanden, haben somit die neusten Innovationen live vor Ort erhalten. Die Themen der IAA waren die Konzeptautos der Zukunft, neue Mobilitätskonzepte sowie Beiträge zu den aktuellen TecNet-Themen Leichtbau, Effizienztechnologie und Elektromobilität. Es dominierte auf der IAA 2015 die digitale Konnektivität, d.h. vernetzte und digitale Mobilität verbunden mit der Internetfähigkeit, Spiegelung der Smartphone-Umgebung, eigener Apps, intuitive Bedienbarkeit bis hin zum Fahrzeug, das vollständig autonom fährt.

Am Vormittag des TecNet-Treffens gab es Vorträge zu Leichtbau- und Effizienztechnologie sowie Elektromobilität mit Referenten aus dem Umfeld der Organisatoren wie der Massiver Leichtbau, TRUMPF Laser-und Systemtechnik GmbH, Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG und der ElringKlinger AG.

Am Nachmittag besuchten automotive-bw mit den Teilnehmern die Automobilhersteller Porsche, Audi, Toyota und Daimler und den First-Tier-Zulieferer ZF Friedrichshafen. Vor Ort bekamen alle exklusive Führungen, die von Experten und Entwicklungsingenieuren durchgeführt und kommentiert wurden. Alle Teilnehmer hatten die Chance mit den Experten der OEMs in einen Dialog zu kommen und Wissen auszutauschen.

Bei dem Aussteller Porsche haben die Teilnehmer von automotive-bw z.B. erstmals das Facelift des Porsche 911 gesehen. Zudem wurde die Studie Mission E gezeigt. Toyota zeigte die Premiere der Wasserstoff-Limousine und die vierte Generation des Hybridmodell Toyota Prius. Auch bei Mercedes-Benz und der Audi AG wurden den TecNet-Teilnehmern eine große Anzahl neuer Modelle und zukünftige Konzeptcars gezeigt. Für alle Teilnehmer war es ein rundes Gesamtprogramm, das interessante fachliche Vorträge beinhaltete und exklusive Einblicke bei den Ausstellern bot. Für die kommenden Jahre wird automotive-bw dieses Format weiter forcieren.

TecNet-Arbeitstreffen auf der IAA

VERANSTALTUNGEN

NEWS

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese werden grundsätzlich nicht auf dem Rechner des Besuchers gespeichert.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzinformationen